Blick auf Einfahrtstor im Innenhof von Schloss LudwigsburgLudwigsburg Blick über Rapsfeld auf GreifswaldBlick auf Mohnblumen kurz vor GahlkowBlick auf Volleyballfelder und Seebrücke am Strand von LubminBlick auf Rapsfeld und Windmühlen vor Wusterhusen aus Gustebin kommendBlick auf Rapsfeld vor Hanshagen aus Kemnitz kommendBlick auf Anlegestelle Fähre im Hafen FreestBlick von Küste auf Seebrücke LubminBlick auf Strand von Freest
Link verschicken   Drucken
 

Hanshagen

Karte Hanshagen

 

Hanshagen-Info

Fläche: 965 ha

Einwohner: 907 (Stand 30.09.2013)

 

Gemeindebüro

 

E-Mail E-Mail:  
Homepage: www.hanshagen.de

 

Wappen Hanshagen

 

  • Hanshagen wird 1248 erstmals in einer Urkunde des Herzogs Wartitslaw III als Johanneshagen erwähnt.
  • Die "hagen"-Dörfer sind durch Waldrodungen deutscher Siedler entstanden.
  • Der Name wird auf den Grafen Johannes von Gützkow zurückgeführt.
  • Im 15. Jahrhundert wird dann die Kurzform Hanshagen verwendet.
  • 1248 gehörten dem Kloster Hilda (Eldena) zwei Hufen, der übrige Teil des Ortes dem Grafen von Gützkow.
  • 1354 ging der größte Teil des Dorfes in den Besitz der Greifswalder Ratsherrenfamilie und 1522 der ganze Ort in das Eigentum des Klosters Krummin auf Usedom über.
  • 1524 wurde die Genehmigung zum Bau einer Wassermühle erteilt.
  • 1634 ging der Ort Hanshagen durch Schenkung des letzten Pommernherzogs an die Universität.
  • 1648-1815 war Vorpommern schwedische Provinz.
  • 1697 erfolgt eine genaue Vermessung des Landes durch Schweden zu Steuerzwecken.
  • Ab 1855 konnten die Büdner Ackerparzellen von je 1 Morgen von der Universität pachten.
  • Von 1925-1928 gestattete die Universität wieder den Hausbau in Hanshagen. Mit der Bodenreform ging der Universität das Eigentum in Hanshagen verloren.
  • 1953 erfolgte die Gründung der LPG. 1960 waren alle Bauern Mitglieder der LPG.
  • Ab 1972 gab es in Hanshagen keine landwirtschaftliche Produktion größeren Ausmaßes mehr.
  • Von 1973-1975 wurden die Häuser in Hanshagen schrittweise an eine zentrale Wasserversorgung angeschlossen und eine zentrale Kläranlage gibt es seit 1993.
  • Von 1971 bis ca. 1980 wurden in Hanshagen 3 Wohnblöcke gebaut, gehören heute der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft mbH.
  • Im Herbst  1992 begannen die Erschließungsarbeiten für die Eigenheimsiedlung. Es entstanden schmucke Häuschen. Hanshagen wurde zum bevorzugten Wohnstandort im Greifswalder Umland

 

Kirche Hanshagen

Kirche Hanshagen

Mühle Hanshagen

Mühle Hanshagen

Untere Bachstraße

Untere Bachstraße Hanshagen

Mobiltelefon (0172) 8084252

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.hanshagen.de


Veranstaltungen

26.09.​2020
09:00 Uhr
 
26.09.​2020
14:00 Uhr
 
25.10.​2020
Treff der Ortsgruppe Volkssolidarität
Herbstfest der Volkssolidarität
 
30.10.​2020
18:00 Uhr
 
14.11.​2020
14:00 Uhr
Treff der Ortsgruppe Volkssolidarität
Auftritt des Volkschores Kemnitz
 
12.12.​2020
14:00 Uhr
 
12.12.​2020
18:00 Uhr
 

Aktuelle Meldungen

Wetter